„Waldorf One World“ – unter diesem Motto engagieren sich einmal im Jahr Schülerinnen und Schüler einen Tag lang für Waldorfinitiativen in aller Welt. Durch künstlerische Aktivitäten oder Eintags-Arbeitsplätze sammeln sie Geld für Einrichtungen, die dringend Hilfe benötigen. In diesem Jahr waren am 27. September mehr als 225 Waldorfschulen in 31 Ländern beteiligt, darunter 130 Schulen alleine in Deutschland.

Besonders überraschend war diesmal die Teilnahme von Waldorfschulen aus Kasachstan, Moldawien, Slowenien, Polen und Thailand. 2011 hatten bereits Schulen aus Indien, Brasilien, Kanada, Argentinien und den USA teilgenommen. Erfreulicherweise ist die internationale Beteiligung 2012 noch weiter gestiegen. Mithilfe der Freunde der Erziehungskunst und ihren Kooperationspartnern Bund der Freien Waldorfschulen und European Council for Steiner Waldorf Education wächst die Schülerkampagne zunehmend. Die Schüler lernen durch ihr Engagement beim WOW-Day nicht nur etwas über andere Kulturen, sondern üben auch, sich gemeinschaftlich zu organisieren und eigene Ideen konkret umzusetzen.

Die WOW-Day-Koordinatorin Olivia Girard war selbst Waldorfschülerin in Brasilien und hat dort erlebt, unter welchen Belastungen Waldorfeinrichtungen im Ausland arbeiten, da sie in der Regel ohne staatliche Unterstützung auskommen müssen. Mit Blick auf ihre eigenen positiven Schulerfahrungen meint sie: „Für mich wie für viele andere Schüler weltweit ist es eine Selbstverständlichkeit, ein Stück von diesem wunderbaren Erlebnis zurückzugeben und möglichst vielen Kindern den Besuch einer Waldorfschule zu ermöglichen. Wir helfen den Schulen im Ausland, ihre Existenz zu sichern.“

Schon Anfang November 2012 sind knapp 140.000 Euro auf dem WOW-Day-Konto eingegangen. Eine enorme Summe, die vielen Waldorfinitiativen im Ausland eine große Unterstützung sein wird. Im Frühjahr 2013 wird der gesamte Erlös auf der Webseite der Freunde der Erziehungskunst zu sehen sein. Und auch der nächste WOW-Day 2013 steht schon fest: Er wird am 26. September 2013 stattfinden.

Mehr Information: www.freunde-waldorf.de