Artikel mit dem Tag: Anthroposophische Gesellschaft

Kongress „Soziale Zukunft“ in Bochum

Anthroposophische Praxisfelder leben Offenheit

Rund  800 Menschen kamen Mitte Juni im Bochumer RuhrCongress-Zentrum unter dem Motto „Soziale Zukunft“ zusammen. Eingeladen hatte die Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland zusammen mit wichtigen anthroposophischen Verbänden. Die Veranstaltung, erstmalig in ihrer Art, markiert ein neues Selbstverständnis, wie Anthroposophie in der Gegenwart wirkt: nicht programmatisch darüber belehrend, was sein sollte, sondern sichtbar machend, was schon da ist, als dialogisches Angebot im gesellschaftlichen Ganzen.

⇒ Zum Artikel

Verteidigung der wahren Lehre

Eine soziologische Betrachtung

Der anthroposophische Autor Peter Selg und das ehemalige Vorstandsmitglied Sergej Prokofieff beweisen sich immer häufiger öffentlich ihre Wertschätzung – vor allem in Abgrenzung gegenüber anderen. Ihr Schulterschluss gegen die angebliche Bedrohung der Anthroposophie durch äußere und mehr noch durch innere Feinde zeigt durchaus bedenkliche Züge. Ein Gastbeitrag der "Medienstelle Anthroposophie"

⇒ Zum Artikel