Die erste wissenschaftlich herausgegebene Steiner Werkausgabe erscheint imangesehenen  Verlag fromman-holzboog

Die erste wissenschaftlich herausgegebene Steiner Werkausgabe erscheint im angesehenen Verlag frommann-holzboog

Die Überraschung war groß, als im vergangenen Jahr der philosophische Fachverlag frommann-holzboog (Stuttgart/Bad Cannstatt) die Herausgabe einer wissenschaftlich-kritischen Werkausgabe Rudolf Steiners ankündigte: Nicht etwa die mit der Herausgabe seines Werks beauftragte Steiner-Nachlassverwaltung und der dazugehörige Steiner-Verlag, sondern ein in den USA tätiger deutscher Wissenschaftler zeichnete für die Herausgabe verantwortlich (Info3 berichtete).

Eine kritische, also wissenschaftlich kommentierte und die verschiedenen Lesarten dokumentierende Ausgabe von Grundwerken Steiners gibt es bisher nicht. Eine solche Ausgabe in acht Bänden herauszubringen, machte sich der Literaturwissenschaftler Christian Clement zur Aufgabe, der bereits über Steiner promoviert hatte. Clement arbeitet an der  Brigham Young Universität (BYU) in Utah, eine von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (den Mormonen) getragene Institution, deren Lehrkörper und Studentenschaft überwiegend aus Mitgliedern dieser Religionsgemeinschaft besteht. „Die BYU nimmt keinerlei inhaltlichen Einfluss auf meine Arbeit“, versicherte Clement im Gespräch mit Info3. „ Indem unsere Ausgabe die Entwicklung der Steinerschen Texte erstmals völlig offenlegt, will sie sowohl den akademischen Diskurs über Steiner weiterbringen als auch zu neuen Deutungsansätzen innerhalb der anthroposophischen Bewegung anregen“, so Clement weiter.

Was als unliebsame Konkurrenz zweier Verlage hätte enden können, ist nun zu einem selten glücklichen Fall von Kooperation geworden: Das Projekt von Christian Clement „wurde vom Leiter des Rudolf Steiner Archivs, David Marc Hoffmann, eingehend geprüft und dem Rudolf Steiner Verlag als Projekt empfohlen. Der Rudolf Steiner Verlag und der frommann-holzboog Verlag haben sich darauf zu einer Koproduktion dieser Ausgabe entschieden“, heißt es in einer aktuellen Erklärung des Rudolf Steiner Verlags.

Davon haben beide Seiten etwas: Clement steht nun das gesammelte Know-how von Steiner-Archiv und -Verlag zur Verfügung, Letztere  profitieren davon, dass sie gemeinsam mit der frommann-holzboog-Ausgabe stärker in die philosophisch-kulturwissenschaftliche Fachwelt eindringen werden.

⇒ Übersicht über die geplanten Bände der Kritischen Steiner Ausgabe (KSA)

⇒ Interview mit Herausgeber Christian Clement bei Info3