Thema Einschulung - im Gespräch mit Christoph Meinecke

Nicht zu früh zur Schule

Untersuchungen zeigen, dass die Früheinschulung dem Lebenskräfteorganismus nachhaltig schadet. Kindern die Zeit zu lassen, die sie für ihre Entwicklungsschritte brauchen, ist ein gesellschaftliches Ideal, für dessen Umsetzung auch auf Seiten der Waldorfpädagogik immer noch zu wenig getan werde – meint Dr. Christoph Meinecke, Kinderarzt und Psychotherapeut am Klinikum Havelhöhe in Berlin.

⇒ Zum Artikel

Warum die Kleinfamilie nicht das Maß aller Dinge ist

Familie auf Wendekurs – ein Vater setzt Segel

Es ist ein Thema, das polarisiert: Nach der Erkundung seines Lebens als alleinerziehender Vater, legt Jochen König nun ein zweites Buch vor, in dem es – so der Untertitel – um „Singles, Co-Eltern und andere Familien“ geht.

⇒ Zum Artikel

Theaterprojekt der Gemeinschaft Altenschlirf

Gemeinsam in Entwicklung: Faust, inklusiv

Kunst und Kultur spielen schon seit den Gründungsjahren der Gemeinschaft Altenschlirf, einer anthroposophischen Lebensgemeinschaft im Vogelsberg, eine wichtige Rolle. Beim inklusiven Faust-Projekt, das im Oktober und November 2015 zur Aufführung kommt, stehen Bewohner und Mitarbeiter gemeinsam mit Nachbarn und weiteren Freunden der Gemeinschaft auf der Bühne.

⇒ Zum Artikel

Willkommenskultur in Deutschland

Der Weg war weit und wird weit bleiben

Welche Sicherheit können wir bieten, wenn wir Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen? Was tun wir, damit nicht morgen Steine geworfen werden auf die, denen wir heute ein Willkommen spenden?

⇒ Zum Artikel