Erfahrungen aus der Angehörigenarbeit

Trauer nach Suizid ist gelebte Liebe

Wer seine nahen Angehörigen durch Suizid verloren hat, erlebt neben tiefer Trauer auch Schuldgefühle und Selbstvorwürfe. Der Besuch einer Gesprächsgruppe kann helfen, gemeinsam mit den existenziellen Erschütterungen umzugehen. Ein Erfahrungsbericht.

⇒ Zum Artikel

Filmkritik

Abtreiben oder nicht abtreiben?

Unsere Autorin Ingeborg Woitsch hat sich als Schwester einer Frau mit Down Syndrom und als Leiterin von Schreibwerkstätten für Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung den viel diskutierten Film „24 Wochen“ über eine Spätabtreibung angeschaut.

⇒ Zum Artikel

Begegnung mit der Kabarettistin Idil Baydar

„Integrationsalbtraum zum Anfassen“

Ihre Kunstfigur, die Deutsch-Türkin Jilet Ayse, pöbelt auf YouTube gegen die deutschen „Kartoffeln“ und erfüllt munter ein Klischee nach dem anderen – doch genau diese Klischees will ihre Schöpferin Idil Baydar aufbrechen. Eine Begegnung mit der ehemaligen Waldorfschülerin, in deren Biografie die Frage nach der kulturellen Identität einen zentralen Platz einnimmt.

⇒ Zum Artikel

Eine Studie zur Genese der Waldorfpädagogik

„ES HANDELT SICH DARUM, DAS GUTE ÜBERALL ZU FINDEN“

Die Gründung der Waldorfpädagogik wird oft der alleinigen Intuitionskraft Rudolf Steiners zugeschrieben. Neu gesichtetes Archivmaterial belegt nun, dass wichtige Bestandteile der Waldorfpädagogik nicht von Rudolf Steiner aus dem Nichts geschöpft wurden, sondern mit seiner Billigung gezielt aus bereits bekannten reformpädagogischen Ansätzen übernommen wurden. Eine neue Sicht auf die Genese der Waldorfpädagogik.

⇒ Zum Artikel

Die Karl Schubert Gemeinschaft in Filderstadt im Porträt

Rundtische, Webrahmen und andere Haltekräfte

Der Horizont ist durchzogen von den scharfen Außenkanten eines wie über die Streuobstwiesen gestülpten Betonkubus: Wer die Karl-Schubert-Werkstätten in Filderstadt besuchen möchte, prallt zunächst, bevor die anthroposophische Einrichtung sichtbar wird, gegen Industriearchitektur zeitgenössischen Designs. Dahinter spielen sich pulsierende Arbeitssituationen ebenso ab wie stille meditative Momente.

⇒ Zum Artikel