Artikel von: Info3 Redaktion

Notizen eines Anthroposophie-Skeptikers

Aristoteles kommt von der anderen Seite

Wolfgang Müller ist Redakteur für Zeitgeschichte beim NDR und sieht sich selbst als Skeptiker gegenüber der Anthroposophie. Aus seiner kritischen Haltung heraus hat er jedoch Fragen entwickelt, die jeden interessieren dürften, der sich mit dem Werk Rudolf Steiners beschäftigt.

⇒ Zum Artikel

Die ägyptische Sekem-Initiative nach dem Tod ihres Gründers Ibrahim Abouleish

Die Samen nähren und das Licht bewahren

Am 15. Juni 2017 ist Ibrahim Abouleish, Gründer der ägyptischen SEKEM Initiative verstorben. Im selben Jahr feierte SEKEM sein 40-jähriges Jubiläum. Abouleish gründete das Projekt 1977 in der ägyptischen Wüste, um ganzheitlich nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Ökologie, Wirtschaft, Soziales und Kultur zu fördern. Helmy Abouleish, der Sohn des Gründers, berichtet über die aktuellen Entwicklungen und wie es nach dem Tod seines Vaters weitergeht.

⇒ Zum Artikel

Themenschwerpunkt Krebs und Misteltherapie

Leben mit Krebs – Misteltherapie, Anthroposophische Medizin und mehr

Leben mit Krebs – die Zeitschrift Info3 zeigt in ihrer Schwerpunkt-Ausgabe individuelle Wege, mit dieser heimtückischen Erkrankung besser umzugehen. Das Einzelheft für € 5,80 können Sie am besten direkt beim Verlag bestellen.

⇒ Zum Artikel

Spenden für Aufbau-Projekt auf den Philippinen

“Koberwitz 1924” hilft biodynamisch auf den Philippinen

Seit acht Jahren arbeitet die Initiative "Koberwitz 1924" (eine Anspielung auf Gründungsort und -jahr der biodynamischen Landwirtschaft durch Rudolf Steiner) ehrenamtlich auf der philippinischen Insel Palawan und teils auch an anderen Orten der Philippinen. Durch die vielseitigen Impulse in Landwirtschaft, Ernährung, Heilkunde und Erziehung tragen die Projekte inzwischen zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensbedingungen der ärmeren Bevölkerung bei. Mit-Initiator Walter Sigfried Hahn ist Info3 seit langem verbunden und so geben wir ihm und seinen Mitstreitern gerne Gelegenheit, hier für die weitere Unterstützung der Arbeit vor Ort zu werben. 

⇒ Zum Artikel

Chancen für das Grundeinkommen

„Politik muss auch mal etwas wagen“

Die Jamaika-Koalition des Landes Schleswig-Holstein hat im Koalitionsvertrag das Thema "Grundeinkommen" festgehalten. Wie es dazu kam, was daraus werden könnte und wie das Thema auf Bundesebene weitergeht erklärt der Grünen-Politiker Arfst Wagner im Info3-Interview.

⇒ Zum Artikel