Bereits in der Einleitung führt Herausgeber Reinhold Faith die Fragwürdigkeit des selbst gewählten Begriffs einer „anthroposophischen Kunst“ aus. Die Abbildungen der Werke zahlreicher Künstler belegen entgegen eines hartnäckigen Gerüchtes eindeutig, dass es sich nicht um einen durchgängigen Stil handelt. Aber auch Weltanschauungskunst kann es nicht sein. So wirft der monumentale Katalog mehr Fragen auf als er beantwortet – aus meiner Sicht einschließlich derjenigen, ob es sich bei allem, was als anthroposophische Kunst daher kommt, tatsächlich um Kunst handelt … Das schmälert allerdings nicht die immense Leistung der Herausgeber, eine solche umfassende Übersicht vorzulegen. Sehenswert!

Bestellen Sie die hier vorgestellten Neuerscheinungen gerne in einer der Buchhandlungen mit anthroposophischem Sortiment; die Kollegen freuen sich!

 

1-aenigma

Reinhold J. Fäth, David Voda (Hg.)
Aenigma. Hundert Jahre anthroposophische Kunst
Verlag Arbor Vitae, Řevnice
deutschsprachige Ausgabe, 399 Seiten, 474 farbige Abbildungen, gebunden, € 68,00

Die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts schien jede größere Kunstbewegung beschrieben und chronologisch eingeordnet zu haben. Allerdings hat niemand vorhergesehen, wie die Theosophin und Anthroposophin Hilma af Klint in den letzten Jahren die kodifizierte Geschichte der abstrakten Kunst in Erschütterung versetzen würde. Af Klint repräsentiert jedoch nur einen kleinen Teil jener großen Kunstbewegung, über die international erstmals in der Monographie Aenigma / Hundert Jahre anthroposophische Kunst umfassend publiziert wird. Die Anfänge dieser Bewegung sind mit München und Stuttgart (1907-1913), vor allem aber mit dem nahe Basel gelegenen Dornach verbunden, wo 1913 rund um den Bau des ersten Goetheanum eine reformorientierte Künstlerkolonie entstand. An der Schwelle des Ersten Weltkriegs fanden hier esoterisch orientierte Kultureliten aus West- und Osteuropa, Skandinavien und Russland Zuflucht und folgten Rudolf Steiner – dem charismatischen österreichischen Philosophen, Naturwissenschaftler, Pädagogen, Architekten und Sozialreformer. Die Monographie stellt neben Studien zur anthroposophischen Kunst 125 Künstlerpersönlichkeiten vor, die im Zeitraum 1913-2013 auf vielen Gebieten interdisziplinär tätig waren: Architektur, Bildhauerei, Malerei, Grafik, Kunsthandwerk und Design, Textilkunst, Spielzeugdesign, Buchgestaltung (von Kinderbüchern bis hin zum Samisdat), Bühnenbild, Eurythmie, Poesie und moderne Musik. Es existiert eine bisher weitgehend ungeschriebene und unerforschte Geschichte anthroposophischer Kunst von europäischem Format.

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung (noch bis 26. Juli 2015 in Olomouc / Tschechien und ab 16. August bis 25. Oktober 2015 im Kunstmuseum Moritzburg, Halle/Saale).

Der Katalog ist bisher nur beim Tschechischen Verlag in Řevnice (gegen horrende Versandkosten) sowie bei Amselhof Kunstdrucke erhältlich (kunstdrucke@info3.de, Tel. 069-5700 1530). Versandkosten Deutschland: € 4,00 je Sendung; EU: € 10,00 je Sendung; Schweiz: € 10,00 je Katalog.

 

1-vom-licht-der-sinne

Cordula Zeylmans van Emmichoven
Vom Licht der Sinne
Verlag am Goetheanum, 170 Seiten, Broschur, € 20,00

Mit seinen sechs Zuordnungen der zwölf Sinne zum Tierkreis gibt uns Rudolf Steiner eine Möglichkeit genauer Wahrnehmung und Unterscheidung innerhalb der seelischen, der Lebens- und der geistigen Prozesse. So ergeben sich vor allem mithilfe der Eurythmie einander ergänzende Erfahrungen.

 

1-flensburgerhefte

Verena Staël von Holstein, Friedrich Pfannenschmidt (Hg.)
Mühlengespräche V Wege
Flensburger Hefte, Naturgeister 31, 192 Seiten, Broschur, € 21,00

Wir alle sind täglich auf dem Weg – in der Wohnung, zur Schule oder zur Arbeit, in der Freizeit. Wir wollen oder müssen ständig physisch von hier nach dort gelangen. – Aber auch seelisch können wir Wege gehen. Jedesmal, wenn wir an jemanden denken, von dem wir gerade räumlich getrennt sind, machen wir uns in der Form eines Gefühls auf den Weg zu ihr oder zu ihm. Oder wir denken an den letzten Urlaub, vorzugsweise an einen Ort, wo es uns besonders gefallen hat – und schon befinden wir uns auf dem Weg. – Dann gibt es noch die geistigen Wege. Wenn man sich ein wenig auf die Natur- und Geistwesen einlassen kann, mit denen wir dieses Buch geschrieben haben, kann man diese auch ein wenig in ihrer Welt begleiten.

Wir sprachen mit dem Pfad, mit der Seidenstraße und der Prachtstraße. Wir hatten den Jakobsweg und den Lebensweg zu Gast. Wir sprachen über den Einweihungsweg und über den Kreuzweg, mit der Bundesautobahn und dem Viadukt, mit dem Schicksals- und dem Scheideweg.

Diese und noch viele andere Wesen werden Sie kennenlernen, wenn Sie sich mit uns auf den Weg begeben. Sie werden staunen, was diese Wesen zu sagen haben.

 

1-koehler-audio-cd

Henning Köhler
Heilende Pädagogik in einer spannungsgeladenen Zeit
Sentovision, Hörbuch 2 CD, Laufzeit 97 Minuten, € 19,90

In einer sich wandelnden Zeit werden Menschen, die mit den heutigen Kindern zu tun haben, mit einem polaren Spannungsfeld konfrontiert, das sie vermehrt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit führt. Die Aufgabe einer heilenden Pädagogik ist es, die in beiden Polen innewohnende schöpferische Kraft zur Wirksamkeit zu bringen. Diese Kraft wirkt heilend inmitten der schwierigen Umstände unserer Zeit. Vortrag gehalten in der Akademie für anthroposophische Pädagogik (AfaP), Dornach, 16. Juli 2013

 

1-menschliche-mitte

Marcus Schneider
Die Menschliche Mitte
Kampfplatz von Gegensätzen
Sentovision, Hörbuch 4 CD, Laufzeit 258 Minuten, € 29,90

Vier Vorträge:
1. Die Bedrohung der Menschlichkeit heute – Verlust der heilsamen Mitte 66 Min
2. Der Christus-Einschlag – zwischen Judentum und Islam 55 Min
3. Östliche und westliche Schulungswege – die Ausbildung von Herzenskräften 71 Min
4. Entstehung und Verwandlung des Bösen – Licht, Mut und Wachheit 66. Min

Der Schlüssel zur modernen Humanität sind nicht unsere Ermahnungen, sondern die Erkenntnis der dreifach gegliederten Menschennatur. Dabei liegt die hygienische Entwicklung im Auffinden der jeweiligen Mitte. Die vier Vorträge dieser Reihe zeigen das Phänomen der gesunden Mitte aus der Perspektive von vier verschiedenen Lebensgebieten: anthropologisch, religiös, meditativ und ethisch; es entsteht so eine Sicht auf die Schauplätze seelischer und geistiger Entwicklungsdramatik aus der Sichtweise anthroposophischer Geisteswissenschaft.

 

1-Persephoneia-Foto

Junko Althaus
Persephoneia im Spiegel der Wandlung der Menschheit
Jakchos Verlag, 81 Seiten, Broschur, € 12,00

Ita Wegman hatte sich 1930 anlässlich einer Jugendtagung in Holland bereit erklärt ein Persephoneia-Spiel zu verfassen, welches dann von den Jugendlichen aufgeführt werden sollte. Ihr schwebte eine ganz auf unsre Zeit bezogene Neufassung vor, wie es ihr noch von Rudolf Steiner in seiner letzten Lebenszeit nachweislich ans Herz gelegt wurde. Indem nun Junko Althaus dieses mit Rudolf Steiner vertieft erarbeitete Thema und Anliegen Ita Wegmans aufgreift, gelingt es ihr, neue Aspekte anthroposophischer Erkenntnisarbeit sichtbar zu machen. Das beginnt bei Wegmans Mysterien-Spiel selber, das uns auf ein zeitgemässes Initiations- und Heilungsverständnis hinweist. Das Spiel wird uns dadurch zu einem Spiegel der Zeit, in welche wir im letzten Jahrhundert eingetreten sind, wo nach Rudolf Steiner die ätherische Wiederkunft Christi als wichtigstes Ereignis stattgefunden hat.

 Durch den zeitgeschichtlichen Aspekt der Wiederkunft Christi im Ätherischen, die von der Autorin bezüglich der apokalyptischen Ereignissen ab den Dreissiger-Jahren des letzten Jahrhunderts in die Betrachtung einbezogen wird.

 

1-wege-zum-anderen

Erika Schöffmann, Dieter Schulz
Wege zum Anderen
Facetten heilpädagogischer Diagnostik auf anthroposophischer Grundlage
Info3-Verlag, 160 Seiten, Broschur, € 14,80

Was ist das Spezifische des anthroposophischen Ansatzes in der Heilpädagogik und Sozialtherapie? Als Antwort auf diese Frage entwickeln die Autoren die Grundelemente der anthroposophischen Menschenkunde mit ihrer charakteristischen Wesensgliederkunde und das Konzept der zwölf Sinne als Hintergrund einer vertieften Diagnostik. Zahlreiche Fallbeispiele veranschaulichen diese Basis und zeigen, wie dadurch gerade der Blick für den individuellen Menschen sensibilisiert werden kann. „Wege zum Anderen“ ist ein Werkstattbuch, das ebenso für die Ausbildung wie die heilpädagogisch-sozialtherapeutische Arbeit seine Anwendung finden kann.

 

1-begleitende-therapien

Markus Treichler, Volker Fintelmann (Hg.)
Begleitende Therapien in der Krebsbehandlung
Onkologie auf anthroposophischer Grundlage, Band 3
Info3-Verlag, 286 Seiten, Broschur € 19,90
ISBN 978-3-95779-015-6

Die nicht-medikamentösen begleitenden Therapien in der Krebsbehandlung, die in diesem Band dargestellt werden, spielen in der anthroposophischen Onkologie eine wichtige Rolle, indem sie die Behandlung begleiten und vervollständigen. Sie haben ihre Berechtigung und Notwendigkeit in der Situation, wenn der krebskranke Mensch seine Erkrankung nicht nur als lokalen Tumor versteht, sondern sein Kranksein in den verschiedenen Ebenen seines Menschseins erlebt, beispielsweise mit Mattigkeit, Schmerzen, Ängsten, Hoffnungen, Fragen und neuen Wertsetzungen im Leben.
Die hier behandelten begleitenden Therapien umfassen die Kunsttherapien, die Heileurythmie, die Psychoonkologie/Psychotherapie, die Pflegetherapien und die Ernährung.

 

1-intelligente-kinder

Christa Rüssmann-Stöhr, Hagen Seibt
Mit intelligenten Kindern intelligent umgehen
Ratgeber für Eltern, Lehrer und Erzieher von hochbegabten Kindern
Illustrationen von Thomas Plaßmann
Info3-Verlag, 266 Seiten, Broschur, € 22,00

Es gibt viele Formen von Hochbegabung: sportliche, musikalische, sprachliche, emotionale, soziale, etc. Die intellektuelle Hochbegabung nimmt schon deshalb in der Reihe einen besonderen Platz ein, weil sie oft weder erkannt noch berücksichtigt wird und dann zu Verhaltensauffälligkeiten führen kann. Hochbegabte Kinder sind oft alles andere als glückliche Kinder. Das muss nicht sein. In ihrer Beratungspraxis haben die Autoren, beide Diplom-Psychologen, in unzähligen Fällen praktische Hilfestellungen für den Erziehungsalltag geben können und schöpfen für dieses Buch aus einem Schatz an Erfahrungen. Eltern, Erzieher(innen) und Lehrkräfte können davon profitieren.
Dieses Buch wird empfohlen von der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind.

 

1-baptistentum

Olaf Oltmann
Das Baptisterium von Florenz
Die Darstellung der Engelhierarchien in den Kuppelmosaiken
Verlag Freies Geistesleben, 268 Seiten, Gebunden, € 39,90

Am Anfang steht eine tiefe Betroffenheit besonderer Art, die sich aus dem Erleben insbesondere der goldschimmernden Engelhierarchien des Kuppelmosaiks ergab: Olaf Oltmann geht der Frage nach, welche geistigen Überlegungen hinter dem Bildprogramm des Kuppelmosaiks stecken. Zum einen zeigt er die Verbindung zwischen den Engelhierarchien und den abgebildeten Bibelszenen. Zum anderen legt er Beziehungen zur Hierarchienlehre des Dionysius Areopagita, Schüler des Apostels Paulus, offen.
Über 20 Jahre lang hat Olaf Oltmann das Baptisterium in Florenz zu verschiedenen Zeiten und unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen besucht, betrachtet und erlebt. Sein aus der Anschauung heraus entstandenes Buch über dieses architektonische und bilderreiche Gesamtkunstwerk folgt keinem Programm oder gedanklicher Gestaltung, sondern einem faszinierenden Weg, der sich dem Autor lebensgemäß ergeben hat. Seinen Betrachtungen zu den Engelhierarchien sowie der Hierarchienlehre des Dionysius Areopagita stellt Olaf Oltmann die Engellehre Rudolf Steiners zur Seite, die er ausführlich beschreibt. Steiner greift in seiner Geisteswissenschaft die Lehre des Dionysius Areopagita auf, begreift die Bedeutung und das Wirken der Hierarchien für das moderne, zeitgenössische Bewusstsein neu und eröffnet einen Weg, wie der heutige Mensch die Größe, Schönheit und Heiligkeit der Engel erneut gewahr werden kann.

 

1-himmelsleiter

Annie Székely-Kühlewind
Auf der Himmelsleiter
Von der spontanen Religiosität des Kindes
Verlag Freies Geistesleben, 415 Seiten, gebunden, € 29,90

Jedes Kind bringt eine spontane Religiosität, einen Sinn für seine höhere Quelle mit. Wie sich daran im freien Religionsunterricht anknüpfen lässt, sodass diese Verbindung gepflegt und im Jugendalter immer bewusster gemacht werden kann, das beschreibt Annie Kühlewind aus ihrer reichen Erfahrung grundlegend und mit vielen konkreten Anregungen für die einzelnen Klassenstufen.

 

1-stigmatisation

Wolfgang Gädeke
Stigmatisation und Erkenntnis
Anmerkungen zu Evangeliendarstellungen und Schicksal Judith von Halles.
Verlag Urachhaus, 300 Seiten, gebunden, € 24,90

Seit im Jahr 2004 bei der Berliner Architektin Judith von Halle die ersten Anzeichen einer Stigmatisation auftraten, hat sie zahlreiche Vorträge gehalten und Schriften veröffentlicht, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Wolfgang Gädeke hat sich intensiv mit ihrem Werk beschäftigt und bietet zahlreiche Diskussionsansätze

 

1-meditation

Heinz Zimmermann, Robin Schmidt
Meditation
Eine Einführung in anthroposophische Meditationspraxis
Verlag am Goetheanum, 199 Seiten, kartoniert, € 25,00

Der meditative Weg der Anthroposophie unterscheidet sich von anderen Meditationsformen wesentlich. Schon die Frage, wie sich der Meditierende seinen Weg selbst aufbaut, stellt einen zentralen Schritt des Weges dar. Aus einer langjährigen Seminartätigkeit fassen die Autoren die wichtigsten Erfahrungen zusammen und erläutern anhand von Beispielen, wie man eine Meditation aufbauen und damit eine spirituelle Entwicklung beginnen kann. Das Buch wird abgerundet mit einem Abdruck der wichtigsten Meditationen und Übungsanleitungen von Rudolf Steiner. So ist das Buch – aus dem auch der Erfahrene eine fruchtbare Anregung fur die Meditation gewinnen kann – ein Praxisbuch für Anfänger.

 

1-maerchen-und-rosenkreuzer

Almut Bockemühl
Märchen und Rosenkreuzer
Verlag am Goetheanum, 167 Seiten, broschiert, € 22,00

In den Vorträgen über Märchendichtung vom 10. Juni 1911 nannte Rudolf Steiner die mittelalterlichen Märchenerzähler „Rhapsoden“. In der Tat wurden ja in alter Zeit und vielerorts bis weit ins 20. Jahrhundert hinein Märchen in einer Art Sprechgesang vorgetragen. Steiner fuhr nun fort: „Woher kamen denn diese Rhapsoden? Wo hatten sie gelernt, solche Bilder vor die Menschen hinzustellen? – In denselben Tempeln hatten sie es gelernt, die wir als die Schulen der Rosenkreuzer anzusehen haben. Sie waren Schüler der Rosenkreuzer.“ Diese Äußerung stellt einerseits einen wenig betrachteten und beachteten Aspekt des Rosenkreuzertums vor das innere Auge, andererseits lässt sie das Volksmärchen in einem ganz besonderen Licht erscheinen. Beides ist noch wenig erforscht und einer gründlichen Betrachtung wert. Es wirft sowohl Fragen der Bewusstseinsgeschichte auf wie auch solche zum imaginativen Stil der Märchen. Was sind überhaupt im Sinne von Rudolf Steiner „Imaginationen“? Zweifellos sind nicht alle Märchen Rosenkreuzermärchen, es gibt auch Sagen, Legenden und Schwänke. Was fur Kriterien und Motive gibt es, die in einem Märchen auf das Rosenkreuzertum hinweisen können? Das Buch enthält sowohl allgemeine Bemerkungen zu den oben angesprochenen Fragen als auch zum Umgang mit Märchen als Geistesschulung in der Gegenwart.

 

1-steiner-musik

Michael Kurtz
Rudolf Steiner und die Musik
Biografisches. Geisteswissenschaftliche Forschung. Zukunftsimpulse
Verlag am Goetheanum, 106 Seiten, gebunden, € 69,00

Diese Veröffentlichung ist eine erste umfassende Darstellung zum Thema und enthält zahlreiche unbekannte Materialien. Am Anfang steht Rudolf Steiners persönliche Beziehung zur Musik, von Kindheitserlebnissen bis zu seiner Bekanntschaft mit Anton Bruckner in Wien oder Richard Strauss in Weimar, sowie seine vielschichtige Beschäftigung mit Richard Wagner. In der Folge werden Steiners zumeist fragmentarische Äußerungen zur Musik, die Ausdruck eines differenzierten und umfassenden Musikbegriffs sind, entfaltet. Von seiner Berliner Zeit bis zu den späten Dornacher Jahren umfassen sie – im Zeitkontext des spirituellen Aufbruchs der frühen Moderne – nicht nur kosmologische und menschenkundliche Schilderungen und Hinweise, sondern auch Anregungen zum Gesang, Instrumentenbau und Komponieren, welche Prozess und Zukunftscharakter haben. Der Anhang des Buches umfasst Texte von Komponisten und Musikern, die einige dieser Impulse auf ihrem Weg in die Gegenwart nachzeichnen oder persönliche Erfahrungsberichte geben.

 

1-mein-leben

Flensburger Hefte
Mein Leben
Schicksal und Aufgabe
Mit Beiträgen von: Esther Bejarano, Marcel Botthof, Rebekka Breth, Johanna Fürst, Dr. Dietmar Höhne, David Kannenberg, Walter Kohl, Peter Krause, Sebastian Nahrwold, Dr. Konrad Schily, Ingo Weerts, Wolfgang Weirauch
Flensburger Hefte FH 127, 192 Seiten, € 17,00

Kaum etwas ist so abwechslungsreich und unterschiedlich wie das Leben des Menschen. Dem einen Menschen wird fast alles in den Schoß gelegt, ein anderer Mensch muss von frühester Kindheit gegen Widerstände kämpfen, um überhaupt existieren zu können, wird aber dadurch zu einem starken und anderen Menschen. Die menschliche Biographie ist ein bunter Lebensteppich, den man sich vor allem selbst knüpft, dessen Gestaltung aber immer wieder wie von außen beeinflusst, behindert oder sogar weitgehend zerstört wird, so dass ein ganz anderes Kunstwerk gebildet wird, als man sich ursprünglich vorgenommen hat. In diesem FLENSBURGER HEFT stellen wir Ihnen verschiedene Menschen vor, die ein schweres Schicksal hatten, aber sehr viel aus ihrem Leben gemacht haben: einen Mann, der das schwere Schicksal als Sohn eines Bundeskanzlers ertragen musste; eine im Beruf erfolgreiche Frau mit schwerer Kindheit, die alles verloren hat; einen Psychotherapeuten, der Drogensüchtigen half und durch eine lange Haftzeit zu einem spirituellen Menschen wurde; den Mitbegründer eines Krankenhauses und einer Universität sowie junge Menschen, die mit Hilfe einer Hilfsorganisation neue Impulse für ihr Leben erhalten haben. Einleitend berichten wir von dem mit keinem anderen Schicksal zu vergleichenden Leben einer Frau, die Auschwitz überlebt hat und in Schulen und Konzerten unermüdlich gegen das Vergessen spricht und singt.