Unter dem Motto „Viel zu (z)sehn“ können die Besucher ab 17.30 Uhr auf dem Gelände des Campus II selbst auf Hochschul-Entdeckungsreise gehen: Ausstellungen, Kurzvorlesungen, eine „Hörbar“, Aufführungen und Performances geben Einblicke in das breite Spektrum der Fachbereiche, ab 21 Uhr wird im Foyer gefeiert. „Das 10-jährige Jubiläum als staatlich anerkannte Kunsthochschule ist ein Ereignis, das mich persönlich sehr bewegt und Anlass gibt einerseits zurück zu schauen und anderseits den Blick auch nach vorn zu richten“, sagt Gründungsrektor Marcelo da Veiga. Der Festtag bietet Gelegenheit zum Rückblick und Austausch über Visionen.

Mit der staatlichen Anerkennung wurde der Alanus Hochschule vor zehn Jahren der Status einer Kunsthochschule verliehen. Seither hat sie sich rasant entwickelt und ihr
Studienangebot um universitäre wissenschaftliche Fächer erweitert. Durch die Verbindung von Kunst und Wissenschaft, gepaart mit einem ganzheitlichen Bildungsanspruch, hat sie ihr eigenes Profil herausgebildet. Die Studierendenzahl hat sich seit der staatlichen Anerkennung verfünffacht.

Bei einer Auktion zugunsten der Studierenden können die Besucher sowohl Kunstwerke als auch einzigartige Gelegenheiten ersteigern. Wohnzimmertheater mit Schauspielstudenten, einen Ausflug mit dem Motorroller zu architektonischen Highlights in der Eifel oder einen BWL-Workshop für Jungunternehmer – Dozenten, Mitarbeiter und Studenten bieten Erlebnisse der besonderen Art. Ab sofort können hier online bereits vorab die ersten Gebote abgegeben werden.

Mehr Information: www.alanus.edu