Foto: Info3

Klaus-Peter Murawski (l.) überreicht die Medaille an Ibrahim Abouleish

Ibrahim Abouleish, Gründer der ägyptischen Sekem-Initiative, ist mit dem höchsten Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg, der Stauffer-Medaille, ausgezeichnet worden. „Professor Abouleish ist ein herausragender, sozial engagierter Unternehmer, der die deutsch-ägyptischen Beziehungen gestärkt und viele enge freundschaftliche und geschäftliche Kontakte nach Baden-Württemberg aufgebaut hat und pflegt“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski anlässlich der Ehrung in der Stuttgarter Staatskanzlei. „Sekem ist durch Ibrahim Abouleishs gelebte Vision zu einem Leuchtturmprojekt geworden, das weltweit Anerkennung findet und Vorbild für andere Länder und deren Entwicklungsprojekte ist. Für sein komplexes Unterfangen fand Abouleish glücklicherweise engagierte Unterstützer, auch in Baden-Württemberg, die ihm bis heute mit dem Verein Sekem-Freunde Deutschland mit Sitz in Stuttgart tatkräftig zur Seite stehen“, so der Staatssekretär.

In seiner Dankesrede erinnerte Abouleish in Anwesenheit zahlreicher Freunde und Weggefährten daran, dass der Stauffer-Kaiser Friedrich II. zu den Wegbereitern des christlich-islamischen Dialogs gehörte. Unter anderem erreichte Friedrich mitten in der Kreuzzugszeit eine kampflose Einigung mit dem damaligen Sultan al-Kamil. Schon als Schüler habe ihn die Gestalt des Stauffer-Kaisers fasziniert, so Abouleish.

(red./jh)

 

Buchtipp: Ibrahim Abouleish, Die Sekem-Symphonie. Nachhaltige Entwicklung für Ägypten in weltweiter Vernetzung
6. aktualisierte und stark erweiterte Neuauflage. Info3-Verlag, April 2015
192 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, € 19,80
ISBN 978-3-95779-027-9

Hier direkt beim Verlag bestellen.