Monats-Archiv von März 2017

Hintergründe zu Alexander Dugin

Feindbild Freiheit

Die neurechten Bewegungen haben seit langem auch in Russland Fuß gefasst. Zu ihren schillerndsten Figuren dort gehört Alexander Dugin (Jahrgang 1962), der mit seiner Vision eines „Eurasien“ unter russischer Führung nicht nur Anhänger im Umfeld der russischen Regierung, sondern bei allen reaktionären Parteien Europas findet. In Deutschland war er etwa bei einer Veranstaltung des berüchtigten Compact-Magazins von Jürgen Elsässer per Video zugeschaltet und wird auch beiden Vordenkern der AfD geschätzt. Der New York Times zufolge soll er auch von Präsidentenberater Steve Bannon hoch geschätzt werden. Jens Heisterkamp sprach mit dem Redakteur Dr. Thomas Steininger über die Gefahren Dugins und die Möglichkeit echter Antworten.

⇒ Zum Artikel

Filmkritik

Das Trauma ist ein Begleiter des Fremdlings

Paul Celan verstand sein Dichten als eine Form von Mystik und die Kabbala des Isaak Luria war ihm eine wichtige Inspirationsquelle. Diesen und anderen Spuren geht Rüdiger Sünner in seinem neuen Celan-Film „Gottes zerstreute Funken“ nach.

⇒ Zum Artikel

Filmkritik

Mystische Brutalität

Neo Rauch gehört zu den großen Malern unserer Zeit. Der Leipziger Künstler wird international geschätzt. Der Regisseurin Nicola Graef ist jetzt ein berührendes Film-Porträt gelungen. Rüdiger Sünner hat es für uns gesehen.

⇒ Zum Artikel

Waldorfpädagogische Neugründung

So gehen Heldengeschichten!

Die Gründung des waldorfpädagogischen Kindergartens „Morgenglanz“ in Eberswalde war eine schwere Geburt in einem ungünstigen bis offen oppositionell gesinnten Umfeld. Weil viele im richtigen Moment zusammengekommen sind, kann aber der „Morgenglanz“ nun wirklich erstrahlen.

⇒ Zum Artikel