Monats-Archiv von Oktober 2014

Viktor Ullmanns Oper „Der Sturz des Antichrist“ am Goetheanum

Ein musikalischer Einweihungsweg

In seiner Oper „Der Sturz des Antichrist“ griff Viktor Ullmann den Drama-Text seines Zeitgenossen Albert Steffen auf, der den sich nahenden diktatorischen Abgrund der 30er und 40er Jahre künstlerisch verarbeitet hatte. Zum 70. Jahrestag der Ermordung des jüdischen Künstlers in Auschwitz fand dieses Werk endlich durch ein Gastspiel des Mährisches Theaters Olomouc aus Tschechien ans Dornacher Goetheanum.

⇒ Zum Artikel

Das Erbe der Kriegsenkel

„Bis ins dritte und vierte Glied“

Was vor 75 Jahren begann, wirkt weiter – nicht nur in den mittelbaren Folgen, sondern auch ganz direkt in den Seelen der Nachgeborenen. Dies zumindest ist die Erfahrung vieler Menschen, die sich heute mit der Vergangenheit auf eine ganz persönliche Weise auseinandersetzen. Von Kriegskindern, Enkeln und ihren biographisch-generationsübergreifenden Interessenskonflikten.

⇒ Zum Artikel