Götz Werner / Foto: www.unternimm-die-zukunft.de

Götz Werner / Foto: unternimm-die-zukunft.de

Götz Rehn. Foto: Thomas Fedra

Götz Rehn. Foto: Thomas Fedra

Überraschende Einigung im Streit zwischen dm und Alnatura: Die beiden Firmen-Gründer Götz Werner und Götz Rehn haben sich versöhnt und eine gütliche Regelung ihres seit Monaten schwelenden Konflikts durch ihre Anwälte angekündigt. In einer Info3 vorliegenden handschriftlichen Vereinbarung heißt es:

„Auf Initiative und Vermittlung von Sekem-Gründer Dr. Ibrahim Abouleish haben sich die Gründer von dm und Alnatura Götz Werner und Götz Rehn versöhnt.

Auf dieser Grundlage werden die Anwälte beauftragt, die Auseinandersetzungen vergleichsweise beizulegen.
Götz Werner, Götz Rehn 15.2. 2016“ 

 

 

Werner und Rehn sind nicht nur wirtschaftlich, sondern auch auf persönlicher und weltanschaulicher Ebene seit vielen Jahren eng verbunden. Der Streit zwischen den beiden Unternehmern, die in Deutschland als prominente Vorbilder für nachhaltiges Wirtschaften gelten, hatte starkes Interesse und vielfach auch Betroffenheit ausgelöst.

Vermittelt wurde die Einigung durch den Sozialunternehmer Dr. Ibrahim Abouleish, der für die von ihm in Ägypten gegründete SEKEM-Initiative für nachhaltige Entwicklung mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Abouleish ist mit beiden Unternehmern seit Langem wirtschaftlich und freundschaftlich verbunden.

 

Info3 ist das unabhängige Portal für Themen aus dem Umfeld von Anthroposophie, Waldorfpädagogik, Komplementärmedizin und nachhaltiger Wirtschaft.




Sie wollen diesen Artikel diskutieren? Schauen Sie in unserem Online-Forum vorbei!

Artikel-Archiv